Biskuitrolle Zimtsahne-Apfel

Ich liebe ja Biskuitrollen, sie sind eigentlich ganz einfach, sehen toll aus und schmecken einfach sooo unglaublich lecker. Zugegeben, so richtig das Rezept für den perfekten Biskuit habe ich noch nicht gefunden, aber das von Lisa mit Vanillepuddingpulver kommt dem schon ziemlich nahe.

Eigentlich finde ich ja, dass eine Biskuitrolle auch nach Frühling schmeckt. Weil aber Winter ist, habe ich jetzt hier ein tolles winterliches Rezept mit Äpfeln und Zimtsahne.

Biskuitrolle Apfel-Zimtsahne

Du brauchst:

Für den Biskuitteig

  • 3 Eier
  • 3 Eigelb
  • 120 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Pck Vanillezucker
  • 100 g Mehl
  • 15 g Vanillepuddingpulver

Für die Füllung

  • 700 g Äpfel
  • 3 EL Zucker
  • 0,5 TL Zimt
  • 1 Mandarine
  • 1/2 Zitrone
  • 400 g Sahne
  • 1,5 TL Zimt
  • Puderzucker zum bestreuen

Anleitung

Der Biskuit

  1. Erst heizt du den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vor und belegst das Backblech mit Backpapier.

  2. Dann verrührst du die Eier, das Eigelb, den Zucker, das Salz und den Vanillezucker und schlägst das ganze so lange auf, bis es deutlich mehr geworden ist und die Masse fast weiß ist.

  3. Jetzt siebst du das Mehl und das Vanillepuddingpulver dazu und hebst alles sorgfältig unter.

  4. Die fertige Masse kannst du dann ganz gleichmäßig auf deinem Backblech verstreichen und das ganze dann für ca. 10-12 Minuten in den Ofen stellen. 

    In der Zwischenzeit legst du ein Backpapier auf die Arbeitsplatte.

  5. Der Biskuit sollte noch recht hell, goldgelb sein, wenn du ihn aus dem Ofen holst. Stürze ihn direkt auf das bereitgelegte Backpapier. 

  6. Jetzt bepinselst du den gesamten gestürzten Kuchen (besser gesagt das Backpapier) mit ein wenig kaltem Wasser, dann kannst du das Backpapier ganz leicht vorsichtig abziehen. 

  7. Lege das abgezogene Backpapier wieder oben drauf und lasse den Teig so komplett auskühlen.

Die Füllung

  1. Schäle die Äpfel und raspele sie grob. Wenn es dich stört, dass sie etwas braun werden, gib den Saft einer halben Zitrone dazu.

  2. Gib den Saft einer oder zweier Mandarinen dazu. Füge zusätzlich noch den Zimt und den Zucker hinzu.

  3. Jetzt kannst du die Sahne noch mit dem Sahnefest aufschlagen und zum Schluss kurz den Zimt unterrühren. Stelle die Sahne einige Minuten kalt, damit sie schön fest bleibt.

  4. Wenn alles schön abgekühlt ist, kannst du damit starten den Boden mit den Apfelraspeln auszulegen, oder besser gesagt zu bestreichen.

  5. Oben drauf kommt die Sahne und dann kannst du die Biskuitrolle mit Hilfe des Backpapiers einrollen. Am besten, du stellst die Rolle dann noch einmal für ein paar Stunden kalt, damit alles schön fest werden kann.

  6. Zum Schluss bestreust du die Torte noch mit Puderzucker.

Ich habe mir die Torte dieses Jahr selbst zum Geburtstag geschenkt und alle Gäste fanden es genauso lecker wie ich. Probiere es doch selbst einfach mal aus und vergiss nicht, mir danach zu erzählen, wie es gelungen ist. Ich wünsche dir viel Spaß dabei.

Liebste Grüße
Natalie