Schweineöhrchen mit Zimt und Zitrone

Zitronige Schweineohren aus Blätterteig

Schweineöhrchen mit Zimt und Zitrone

Diese Schweineohren sind sooo einfach und eignen sich gut als Mitbringsel oder einfach als Knabberei für den Abend auf der Couch.

Zitronige Schweineohren

  • 275 g Blätterteig
  • 1 Zitrone
  • 2 EL Leitungswasser
  • 1 TL Zimt
  • 3 EL Zucker
  1. Heize den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vor und lege ein Backblech mit Backpapier aus.

  2. Zuerst reibst du die Schale der Zitrone ab und legst sie bei Seite.

  3. Den Saft der Zitrone und das Wasser gibst du in ein Glas und stellst es dir bereit.

  4. Jetzt musst du nur noch den Blätterteig ausrollen und zur Hälfte zusammenlegen (nicht falten!) und die Hälfte markieren (mit der Stumpfen Kante eines Messers zum Beispiel). Dann faltest du ihn wieder auf, sodass er wieder ausgerollt vor dir liegt.

  5. Bestreiche nun den Teig mit der Wasser-Zitronen-Mischung. Der Teig sollte leicht angefeuchtet aber nicht nass sein.

  6. Streue die Zitronenschale darüber.

  7. Verteile den Zucker. Es ist wichtig, dass der ganze Teig leicht mit Zucker bedeckt ist. Nach Geschmack kannst du jetzt auch noch ein bisschen Zimt darüber streuen.

  8. Jetzt rollst du den Teig von links und rechts bis zur Hälfte, die du dir vorhin markiert hast, locker ein. Du solltest wirklich nicht zu fest und eng rollen, sonst kann der Blätterteig im Ofen nicht richtig aufgehen.

  9. Dann nimmst du ein scharfes Messer und schneidest  die Rolle vorsichtig in ca. 5 mm dicke Scheiben. 

  10. Die Scheiben legst du nun mit großen Abständen (es werden insgesamt 2 Bleche voll) auf das Backblech. Falls sie durch das schneiden zusammengedrückt wurden, ziehe sie ruhig noch mit den Händen oder einem Zahnstocher auseinander. Sie dürfen ruhig noch etwas unförmig aussehen und zwischen den einzelnen Schichten bzw. „Kringeln“ darf ruhig noch Luft sein, damit der Teig sich schön ausbreiten kann. Die Form nehmen sie während des Backens ganz von alleine an.

  11. Die Schweineohren müssen jetzt noch ca. 12 Minuten backen, bis sie goldgelb gefärbt sind.

Ich habe sie heute vormittag gebacken und jetzt sind sie schon fast komplett vernichtet – sie schmecken wirklich!

 

Liebste Grüße

Natalie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.