Philadelphia-Apfel-Torte

Hey,

Ich freue mich ja immer, wenn sich mal jemand etwas wünscht, was gebacken werden soll und mir somit ein Stück weit vorgibt, was ich in der Küche fabriziere. Eine Philadelphia-Torte hat sich mein Schwiegervater in spe gewünscht und heraus kam etwas mit Äpfeln und >natürlich Zimt.
Zugegeben, diese Frischkäse-Apfel-Torte habe ich schon vor einiger Zeit gebacken. Aber sie war so lecker und ich werde sie definitiv wieder backen. Außerdem ist ein großer Vorteil, dass der Backofen dabei aus bleibt. Also möchte ich das Rezept auch mit dir teilen.

Philadelphia-Apfel-Torte

Du brauchst:

  • 150 g Löffelbiskuits
  • 125 g Butter
  • 2 Äpfel
  • 525 g Frischkäse
  • 300 g Naturjoghurt
  • 1 Zitrone
  • 1 TL Zimt
  • 1 Pck Gelatine gemahlen
  • 200 g Apfelmus
  • 75 g Zucker

Anleitung

  1. Zuerst legst du eine 26er Springform mit Backpapier aus.

  2. Als nächstes zerbröselst du den Löffelbiskuit, schmelzt die Butter und mischt beides miteinander. Drücke das ganze gleichmäßig auf den Boden der Springform.

  3. Schäle einen der beiden Äpfel und schneide ihn klein.

  4. Jetzt verrührst du den Frischkäse mit dem Joghurt, dem Saft einer halben Zitrone und dem Zimt.

  5. Gib die Gelatine zum Quellen in 6 EL kaltes Wasser. Dann erwärmst du sie mit dem Apfelmus und dem Zucker und löst sie so auf. 

  6. Dann gibst du das ganze zur Firschkäse-Creme. Das geht am besten , indem du einen Löffel der Masse zuerst in die Gelatine gibst und anschließend alles zusammen zur Frischkäse-Creme mischst. Sonst können sich Klümpchen bilden.

  7. Gib etwa einen Viertel der Creme auf den Boden, bevor du die Apfelstücke darüber verteilst. Dann füllst du den Rest der Creme in die Form und stellst das ganze für mehrere Stunden kalt.

  8. Zum Schluss verzierst du die Torte mit dem zweiten Apfel, den du mit etwas Zitronensaft beträufelst.

Natürlich brauchst du nicht unbedingt Philadelphia nehmen, es geht auch jeder andere Frischkäse. Ich wünsche dir sehr viel Spaß beim Nachbacken.

Liebste Grüße
Natalie