Zebratorte

Eine einfache Schokosahne-Torte im Zebralook

Hey,

kennst du diese Zebratorte schon? Zugegeben, es ist ein altes Rezept aber es macht riesigen Spaß, sie zu backen und sie schmeckt auch noch gut. Außerdem liebe ich ja so klassische Kuchen und Torten. Für mich persönlich ist es die Kindheitserinnerung.

Als ich noch klein war, war meine Mutter immer der Meinung, die Zebratorte sei noch zu schwierig für mich und ich war so stolz, als ich den ersten Kuchen selbst gebacken hatte. Unter uns gesagt, die Torte sieht zwar total hübsch aus mit ihren Streifen, ist aber kinderleicht.

 

Zebratorte

Du brauchst:

Für den Kuchen

  • 5 Eier
  • 250 g Zucker
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 125 ml Wasser lauwarm
  • 250 ml Speiseöl
  • 375 g Mehl
  • 1 Pck Backpulver
  • 2 EL Kakao

Für die Füllung

  • 800 g Sahne
  • 100 g Schokolade Vollmilch
  • 50 g Schokolade Zartbitter
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 2 Pck Sahnefest

Anleitung

  1. Zuerst heizt du den Backofen auf 180°C bei Ober-/Unterhitze vor, legst eine 24er Springform mit Backpapier aus und trennst die Eier.

  2. Das Eigelb rührst du zusammen mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig.

  3. Danach gibst du das Wasser und das Öl dazu und rührst weiter.

  4. Dann siebst du das Mehl und das Backpulver und gibst es langsam und stückchenweise in den Teig.

  5. Wenn du das alles gemacht hast, musst du den Teig möglichst genau in zwei Hälften teilen. Unter die eine Hälfte rührst du den Kakao.

  6. Jetzt schlage das Eiweiß steif und gib jeweils eine Hälfte in jede Schüssel. Nachdem du es sorgfältig untergehoben hast, kannst du damit loslegen, die Form zu befüllen.

  7.  Dazu gibst du jeweils im Wechsel ca. 1,5 Esslöffel der beiden Massen genau in die Mitte der Backform. Das heißt, du startest mit dem hellen Teig, gibst davon 1,5 EL auf die Mitte der Backform und danach gibst du in die Mitte von diesem Klecks 1,5 EL des dunklen Teigs oben drauf.

  8. Wenn die beiden Teige aufgebraucht sind, sollte sich alles von alleine so verteilt haben, dass die ganze Backform gefüllt ist. Das ganze kommt jetzt für ca. 50-60 Minuten in den Backofen und muss danach gut auskühlen.

Die Füllung

  1. Während der Kuchen im Ofen ist, kannst du schon einmal die Schokosahne vorbereiten. Dazu hackst du die Schokolade schön klein und erhitzt 400g der Sahne.

  2. Wenn die Sahne sehr heiß ist, kannst du die Schokolade einfach darin schmelzen. Das ganze muss dann ganz auskühlen. Danach kannst du sie ganz normal steifschlagen.

  3. Die restliche Sahne wird mit dem Vanillezucker und dem Sahnefest steifgeschlagen.

  4. Wenn der Kuchen vollständig ausgekühlt ist, wird er ein Mal in der Mitte geteilt und mit einem Teil der Sahne bestrichen. Damit das Zebramuster hinterher wieder genau aufeinander passt, empfiehlt es sich, vor dem Teilen an einer Stelle mit dem Messer einen Längsschnitt von oben nach unten zu machen.

  5. Um das Zebramuster ein bisschen zu behalten, habe ich mit der Spritztülle abwechselnd Kreise in weiß und braun aufgespritzt. Beim Zusammensetzen musst du jetzt darauf achten, dass der Längsschnitt von eben wieder gerade übereinander sitzt.

  6. Mit der restlichen Sahne kannst du nun die Torte von außen dekorieren.

Normalerweise wird die Torte zweimal geteilt aber ich finde es so perfekt. Mehr Sahne finde ich zu wuchtig. Du kannst den Boden auch super einfach als Kuchen zubereiten und mit Zuckerguss überziehen. Er ist auch ohne Sahne super saftig und lecker.

Probiere es doch einfach mal aus.

Liebste Grüße

Natalie